Hafen- und Wasserbau

Hamburg

Neubau Ernst-August-Schleuse

Auftraggeber

HPA Hamburg Port Authority AöR

  • Luftbild: Falconcrest
  • P1020580_k
  • Luftbild: Falconcrest
  • Luftbild: Falconcrest
  • 03_Sohle_Binnenhaupt_Mai_2010_kompr
  • 02_Sohle_Aussenhaupt_Mai_2010_kompr
Bilder: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Projektbeschreibung:

Neubau der Ernst-August-Schleuse im Rahmen des Bauprogramms „Anpassung des öffentlichen Hochwasserschutzes der Hansestadt Hamburg“. Die Sportboothafenschleuse durchschneidet den Klütjenfelder Hauptdeich und überwindet den tideabhängigen Höhenunterschied zwischen Ernst-August-Kanal und Elbe. Die um 1930 errichtete alte Schleuse wird durch einen Neubau an benachbarter Stelle ersetzt und nach Inbetriebnahme der neuen Schleuse teilweise zurück gebaut und verfüllt. Der Auftrag beinhaltet den Massivbau, den Stahlwasserbau, Antrieb und Steuerung (Arbeitsgemeinschaft).

Ort:

Hamburg-Wilhelmsburg

Bauzeit:

Januar 2009 - Dezember 2011

Baukosten:

21,1 Mio. EUR

Fertigstellungsdatum:

2011

Technische Daten
Schleusenlänge 60 m
Schleusenbreite 10 m
Drempeltiefe -4,0 m

Individuelle Suche

Geschäftsbereiche
Niederlassung
Zeitraum