Bremen

|

Aktuell, Hafen- und Wasserbau

Erneuerung Nesserlander Schleuse

Auftraggeber:

Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG, Niederlassung Emden

Foto: maßstab, Bremen
Foto: maßstab, Bremen

Projektbeschreibung:

Sanierung der im Jahre 1888 erstellten Schleuse am Nordende des Außenhafens.
Vor das alte Außenhaupt und das Binnenhaupt werden außendeichs bzw. binnendeichs jeweils neue Schleusenhäupter mit Schiebetoren erstellt. Dabei werden die nutzbare Breite auf rund 18  m, die Drempeltiefe auf NN -7,0 m und die nutzbare Schleusenkammerlänge auf etwa 170 m verändert. Die Gesamterneuerung sichert ein sturmflutsicheres Niveau von NN +7,5 m und berücksichtigt die Belange der modernen Binnen-, Küsten- und Sportschifffahrt (Arbeitsgemeinschaft)

Ort:

Emden

Bauzeit:

Juli 2010 – Dezember 2017

Baukosten:

76,3 Mio. EUR

Technische Daten:

Kammerlänge

170 m

Durchfahrbreite

18 m

Drempeltiefe

-7,0 m NN

Menü