Hafen- und Wasserbau

Hamburg

Sanierung Uferwand Lotsekanal, Hamburg

Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg

  • Foto: AUG. PRIEN
  • Foto: AUG. PRIEN
  • Foto: AUG. PRIEN
Bilder: 1 | 2 | 3

Projektbeschreibung:

Errichtung einer im Vibrationsramm- und Einpressverfahren neu herstellten Spundwandkonstruktion Profil AZ 24-700, rückverankert durch Kleinbohrverpresspfähle (Sytem Gewi 63). Die Spundwand entsteht als Vorrammung vor der vorhandenen Uferwand mit  Spundwandlängen bis 17,50 m.

Verfüllung zwischen Bestands- und Neukonstruktion mit Sand.

Herstellung Stahlbetonholm als Kopfkonstruktion einschließlich Ausrüstung (Poller, Steigeleitern).

Ort:

Hamburg

Bauzeit:

September 2017 - Mai 2018

Baukosten:

1,5 Mio. EUR brutto

Fertigstellungsdatum:

2018

Technische Daten
Länge 100 m
Spundwandstahl 245 t
Sandverfüllung 1.100 m³
Stahlbeton-Spundwandkopf 130 m³

Individuelle Suche

Geschäftsbereiche
Niederlassung
Zeitraum